Bewusstheit durch Bewegung

 

Bewusstheit durch Bewegung

findet in der Regel in einer Gruppe statt. Dabei wird eine Bewegung auf leichte und spielerische Weise mit verschiedenen, ungewohnten Variationen erforscht.

 

Mal hebt und senkt man einen Arm, rollt sich vom Rücken auf die Seite oder öffnet auch nur den Mund, bewegt den Unterkiefer, nickt mit dem Kopf und wippt mit dem Becken dazu...

 

Geübt wird nicht die Bewegung an sich sondern die Wahrnehmung: wie mache ich diese Bewegung – wie schnell, wie langsam, mit welchem Kraftaufwand, wie harmonisch?

Dabei wird Anstrengung reduziert und Koordination verbessert, neue Wege werden erforscht und sogar zu langjährigen Gewohnheiten tauchen Alternativen auf.

Das Nervensystem nimmt feinste Unterschiede wahr und wählt, weil es einfach mehr Spaß macht, die einfachste, eleganteste, leichteste Lösung. Und die wird im Alltag wirksam.

Istanbul

Das Repertoire dieser Bewegungslektionen ist so vielfältig wie die Möglichkeiten der menschlichen Handlungen.

Sich aufrichten, sich drehen, stehen oder gehen können ebenso Thema sein wie die Atmung oder feinere Aktionen wie Augen- und Kieferbewegungen.

Sie lernen beim Ausführen der Bewegungen auf die Qualität und den Bewegungsfluss zu achten, auf Tempo und Leichtigkeit.

 

Durch den bewussteren Umgang mit Ihrem Körper und Ihrem ganzen Selbst steigern Sie Ihr Wohlbefinden. (1)

"Wenn ich weiss was ich tue kann ich tun was ich will!" (M. Feldenkrais)

 

... und wenn es noch so viele Brezeln sind, für deren Verkauf ein tiefes in-die Knie-Gehen nötig ist, ohne dabei das Gleichgewicht zu verlieren.

 

Der Alltag stellt seine Anforderungen an uns und "wenn Alternative uns bewusst werden, können Veränderungen stattfinden." (M. Feldenkrais)

Vollständige Texte siehe unter:

 

(1) SFV Schweizerischer Feldenkrais Verband

http://www.feldenkrais.ch/site/index.cfm?id_art=24451&vsprache=DE